Werden Werden
Am 25. März 1872 erhielt die Bergisch-Märkische Eisenbahn-Gesellschaft  die Konzession für die 7,85 km lange Strecke von Essen Hauptbahnhof bis Essen-Werden, die am 15. August 1877 in Betrieb ging. Die Strecke verband die Ruhrtalbahn mit Essen Hbf. Essen-Werden war damals ein Anschlussbahnhof zur Ruhrtalbahn und der Strecke zum Essener Hauptbahnhof. Der Baustil des Gebäudes entsprach dem Historismus. 1920 wurde das Empfangsgebäude erweitert. 1930 benannte man den Bahnhof in Essen-Werden um. Das Gebäude wurde 1997 von der Stadt Essen gekauft und steht seit 1990 unter Denkmalschutz. Das neue Empfangsgebäude befindet sich in unmittelbarer Nähe zum alten Bahnhof.
Bilder Essen
Werden von 1872 bis 1967
Luftaufnahme
alter Bahnhf Werden
© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Ruhrtalbahn
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >