EINE DOKUMENTATION
© Copyright 2000 - 2020 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten

Bau und Streckeneröffnung

Am 11. August 1856 eröffnete die Wiesbadener Eisenbahn-Gesellschaft den ersten Streckenabschnitt der „Nassauischen Rheinbahn“ zwischen Wiesbaden und Rüdesheim. Die Gesamtstrecke von Wiesbaden nach Niederlahnstein wurde am 3. Juni 1864 in Betrieb genommen.

Das Empfangsgebäude Hattenheim

Anfangs hatte der Bahnhof nur ein Provisorium. Erst in den 1860er Jahren erhielt die Bahnstation ein wahrscheinlich zweistöckiges, traufenständiges, verputztes, Empfangsgebäude im klassizistischen Baustil. In Richtung Eltville war ein verputzter Güterschuppen mit Rampe errichtet worden, der über ein Freiladegleis verfügte.

Weitere Streckeneröffnungen und Ausbauten

1890 entstand in der Nähe des Güterschuppens am Bahnübergang ein Personentunnel, der über einen Treppenabgang zum Mittelbahnsteig führte.

Das zweite Empfangsgebäude

Zwischen 1884 bis 1885 wurde ein neues Empfangsgebäude, anstelle des alten Gebäudes errichtet. Dabei handelte es sich um einen variierten Typenbau aus Backstein im Stil der Neogotik und Neurenaissance, wahrscheinlich nach einem Entwurf von Paul Rowalds. Das symmetrische Gebäude hatte einen übergiebelten Risalit mit einem dreiteiligen Säulenportal aus Sandstein, das mit Wappen dekoriert wurde. Das Erdgeschoss verfügte über Bogenfenster, das Obergeschoss über rechteckige Fenster mit Sandsteinrahmungen. Ein umlaufender Terrakottafries mit Weinranken betonte die Geschosshöhe. Am östlichen Gebäudeteil gab es einen Anbau. Im Erdgeschoss befand sich eine Wartehalle mit Fahrkarten- und Gepäckschalter sowie verschiedene Diensträume. Im Obergeschoss war die Dienstwohnung des Stationsvorstehers. Der Bahnhof gehörte 1938 zur Rangklasse III.

Weitere Streckeneröffnungen und Ausbauten

1954 erhielt der Bahnhof einen Stellwerksraum. 2014 wurde das Gleis zum Güterschuppen zurückgebaut. Am 3. Oktober 2014 ging das Stellwerk aus dem Betrieb.

Was hat sich verändert, was ist geblieben

Das Stationsgebäude und der Güterschuppen sind im Wesentlichen erhalten geblieben. Der Güterschuppen wird heute von einer Tischlerei genutzt. Das Empfangsgebäude und der in den 1860er Jahren gebaute Güterschuppen stehen unter Denkmalschutz.
Bilder Hattenheim
Luftaufnahme
Bahnstation Hattenheim Bahnstation Hattenheim Planung und Konzession Rechte Rheinstrecke Wiesbaden Hbf Niederlahnstein
nach oben  > nach oben  >
nach oben  > nach oben  >