Am 1. Oktober 1844 eröffnete die Ludwigs-Süd-Nord-Bahn  den Betrieb. Erst mit Eröffnung der 8,85 km langen Lokalbahn nach Herzogenaurach, am 16. April 1894, wurde auch der Bahnhof Bruck eröffnet. Der Bahnhof erhielt ein Empfangsgebäude mit Anbauten und einem Güterschuppen. 1924 erfolgte die Eingemeindung nach Erlangen. Ein Werksanschluss führte zu der Adidas AG. 1967 wurde die Strecke zum Großkraftwerk elektrifiziert. 1971 legte die Deutsche Bundesbahn einen Gleisanschluss zum Main-Donau-Kanal. Dadurch wurde der Zugverkehr wesentlich erhöht. Am 28. September 1984 wurde der Personenverkehr eingestellt. Den Güterverkehr stellte man am 25. September 1994 ein.
Bilder Bruck
Bahnhof 1894
Luftaufnahme
Bahnhof 1894 Erlangen-Bruck Erlangen-Bruck
© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Nürnberg - Bamberg
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >