Eppstein
Der Bahnhof liegt an der Strecke Limburg - Frankfurt, der so genannten Hessischen Ludwigsbahn. Der Abschnitt von Niederhausen nach Camberg, in dem Eppstein liegt, wurde am 15. Oktober 1877 eröffnet. Zunächst erhielt der Bahnhof ein provisorisches, einstöckiges Fachwerkgebäude, dass 1903 durch ein repräsentatives Empfangsgebäude ersetzt wurde. Es trug dem starken Ausflugsverkehr von Wiesbaden und Frankfurt Rechnung. 1885 entstand noch eine Aufenthaltshalle, die man erst 1971 abriss. Nach zehnjährigem Leerstand wurde das Empfangsgebäude von einer Gesellschaft der Stadt Eppstein gekauft und 2005 saniert. Heute teilen sich mehrere Einrichtungen das Gebäude, unter anderem das Bürgerbüro. Im Jahr 2002 begannen die Bauarbeiten zu einen neuen Tunnel, der parallel zum alten Eppsteiner-Tunnel verläuft und 2013 eröffnet wurde. Der alte Tunnel wurde geschlossen. Das Empfangsgebäude steht als Kulturdenkmal unter Denkmalschutz.  
Bilder Eppstein
Luftaufnahme
Bahnhof 1926
Bahnhof 1926
Die Eisenbahn “kam” am 15. Oktober 1877 nach Eppstein. Also 42 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Eppstein hatte zu diesem Zeitpunkt 794 Einwohner (Ende 2013 waren es 13.317 Einwohner).
^ nach oben
© Copyright 2000 - 2016 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Main-Lahn-Bahn
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >