EINE DOKUMENTATION
© Copyright 2000 - 2018 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten Eitorf (Sieg)
Die 12,24 km lange Teilstrecke von Hennef nach Eitorf wurde am 15. Oktober 1859 in Betrieb genommen. Die 28,24 km lange Weiterführung über Au nach Wissen (Sieg) wurde am 1. August 1860 fertiggestellt. Die Strecke baute die Cöln-Mindener Eisenbahn-Gesellschaft. Im Bahnhof gab es eine Lokstation mit den dazugehörigen Anlagen und einen Lokschuppen. Das alte Empfangsgebäude wurde 1945 zerstört. Wie überall, wo die Empfangsgebäude zerstört wurden, entstand auch in Eitorf ein Provisorium, dass über mehrere Jahre genutzt wurde. 1957 begannen die Planungen für einen Neubau. Die Baumaßnahmen starteten 1959 und am 8. Oktober 1961 eröffnete das neue Stationsgebäude. Es wurde nach dem Vorbild in Goch gebaut. Anfang 2009 erhielt das Empfangsgebäude eine neue Nutzung.
Bilder Eitorf (Sieg)
Luftaufnahme
Bahnhof von 1859
Die Eisenbahn “kam” am 24. Juni 1859 nach Eitorf. Also 24 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Eitorf hatte zu diesem Zeitpunkt ca. 5.412 Einwohner (Ende 2013 waren es 18.585 Einwohner).
Bahnstation Eitorf (Sieg) 1961 Bahnstation Eitorf (Sieg) 1961
Köln-Deutz - Gießen
Bahnhof von 1859 Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >